Fehler Nr. 1142 in Klasse GL_DB::db_query(String query)
Verbindungs-ID: '.3.'
Die Datenbankabfrage ist fehlgeschlagen.
Query: '.INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 39  vom  14.09.11"), page_menu=("baubericht39"), date=("2020-12-02"), time=("17:04:35"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)").'
INSERT command denied to user 'dbo224719846'@'82.165.86.243' for table 'kirche_counter'
 
/kunden/homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 39  vom  14.09.11"), page_menu=("baubericht39"), date=("2020-12-02"), time=("17:04:35"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 39  vom  14.09.11"), page_menu=("baubericht39"), date=("2020-12-02"), time=("17:04:35"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))2: /homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5
Zeile: 33 - Funktion: GL_Page_Kirche->startHTML()

/renovierung/baubericht.php5?Nr=39
/renovierung/baubericht.php5
/renovierung/baubericht.php5
 Die St. Ulrich Kirche Mörsch  »  Baubericht Nr. 39  vom  14.09.11   
Die St. Ulrich Kirche Mörsch

Baubericht Nr. 39  vom  14.09.11


Renovierung

Jour fixe

Unter „Jour fixe“ versteht man eine regelmäßig stattfindende Besprechung.
Auch bei uns gibt es am Kirchturm jeden Dienstag einen solchen „Jour Fixe“.

Es treffen sich Architekten, Bauhandwerker, Sachverständige, Vertreter des erzbischöflichen Bauamts und des Stiftungsrates der Pfarrgemeine, um vor Ort offene Fragen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Heute wollen wir Sie zu solch einem Jour fixe mitnehmen.


Da die Arbeiten am Turmhelm abgeschlossen sind, beginnt das Team direkt unterhalb des Turmhelms und arbeitet sich Etage für Etage nach unten durch.

Dabei wird der Turm auf jeder Ebene komplett umrundet.

Da die Arbeiten am Turmhelm abgeschlossen sind, beginnt das Team direkt unterhalb des Turmhelms und arbeitet sich Etage für Etage nach unten durch.

Dabei wird der Turm auf jeder Ebene komplett umrundet.


Hier wurde beispielsweise ein kleiner Schaden am Mauerwerk entdeckt, der möglicherweise beim Ausbau der alten Schallläden entstanden ist.

Dieser Schaden muss kurzfristig behoben werden, da der obere Teil des Gerüstes bereits in den nächsten Wochen abgebaut werden soll.

Rechts daneben ist der neue Blitzableiter zu sehen.

Hier wurde beispielsweise ein kleiner Schaden am Mauerwerk entdeckt, der möglicherweise beim Ausbau der alten Schallläden entstanden ist.

Dieser Schaden muss kurzfristig behoben werden, da der obere Teil des Gerüstes bereits in den nächsten Wochen abgebaut werden soll.

Rechts daneben ist der neue Blitzableiter zu sehen.


Hier wird eine Säule genauer begutachtet.
Diese wurde bei der Außensanierung 1980 bereits ausgebessert.

Hier wird eine Säule genauer begutachtet.
Diese wurde bei der Außensanierung 1980 bereits ausgebessert.


Um den Zustand dieser Ausbesserung beurteilen zu können, muss ein Stück davon abgetragen werden.

Es kommt dabei ein Gewebedraht aus Kupfer zum Vorschein.

Was mit dieser Säule passieren soll wird allerdings erst später entschieden.

Um den Zustand dieser Ausbesserung beurteilen zu können, muss ein Stück davon abgetragen werden.

Es kommt dabei ein Gewebedraht aus Kupfer zum Vorschein.

Was mit dieser Säule passieren soll wird allerdings erst später entschieden.


Hier werden die sanierten Fensterlaibungen begutachtet.

Auffällig ist, dass der Farbunterschied zwischen den neuen Sandsteinelementen und den mit Dichtschlämme sanierten Steinen zu groß ist.

Hier muss eine zweite Schicht Dichtschlämme aufgetragen werden, deren Farbgebung besser zu den Sandsteinen passt.

Hier werden die sanierten Fensterlaibungen begutachtet.

Auffällig ist, dass der Farbunterschied zwischen den neuen Sandsteinelementen und den mit Dichtschlämme sanierten Steinen zu groß ist.

Hier muss eine zweite Schicht Dichtschlämme aufgetragen werden, deren Farbgebung besser zu den Sandsteinen passt.


Auch die teils maroden Fenstersimse werden hier begutachtet.
Diese können jedoch erst saniert bzw. ausgetauscht werden, wenn der obere Teil des Gerüstes abgebaut wurde, da vor den Fenstersimsen zu viele Querträger sitzen.

Danach werden auch noch jene Fensterscheiben ersetzt, die gerissen oder gebrochen sind.

Auch die teils maroden Fenstersimse werden hier begutachtet.
Diese können jedoch erst saniert bzw. ausgetauscht werden, wenn der obere Teil des Gerüstes abgebaut wurde, da vor den Fenstersimsen zu viele Querträger sitzen.

Danach werden auch noch jene Fensterscheiben ersetzt, die gerissen oder gebrochen sind.


Die Majolika-Zierfriese wurden inzwischen komplett neu verfugt.

Die Majolika-Zierfriese wurden inzwischen komplett neu verfugt.


Grundsolide Sandsteine, die nur an den Ecken leichte Verwitterungsspuren aufwiesen, wurden von den Steinmetzen bearbeitet und haben wieder eine glatte Oberfläche.

Grundsolide Sandsteine, die nur an den Ecken leichte Verwitterungsspuren aufwiesen, wurden von den Steinmetzen bearbeitet und haben wieder eine glatte Oberfläche.


Auch die Bögen über den Schallläden wurden mittlerweile saniert.

Die Fugen wurden erneuert.

Hier ist eine sogenannte Vierung zu sehen – ein Ersatzstück, das einen ansonsten intakten Stein wieder ergänzt.

Auch die Bögen über den Schallläden wurden mittlerweile saniert.

Die Fugen wurden erneuert.

Hier ist eine sogenannte Vierung zu sehen – ein Ersatzstück, das einen ansonsten intakten Stein wieder ergänzt.


Das Innengerüst wurde bereits abgebaut, da der Zugang zum Turmhelm nun nahezu fertiggestellt ist.
Mehr dazu im nächsten Baubericht.

Bis in den nächsten Tagen die neuen Schallläden eingebaut werden, ist die Sicht auf den Glockenstuhl und die Glocken nun frei.

Das Innengerüst wurde bereits abgebaut, da der Zugang zum Turmhelm nun nahezu fertiggestellt ist.
Mehr dazu im nächsten Baubericht.

Bis in den nächsten Tagen die neuen Schallläden eingebaut werden, ist die Sicht auf den Glockenstuhl und die Glocken nun frei.


Auch die neuen Ziffernblätter werden in Kürze montiert.

Vorher muss jedoch noch eine Regenablaufrinne in die Laibung hinter den Ziffernblatt gesägt werden, damit das Regenwasser zukünftig besser ablaufen kann.

Auch dies wurde beim Jour fixe an den betreffenden Stellen markiert.

Abschließend müssen diese Stellen auch noch mit der Dichtschlämme überzogen werden.

Auch die neuen Ziffernblätter werden in Kürze montiert.

Vorher muss jedoch noch eine Regenablaufrinne in die Laibung hinter den Ziffernblatt gesägt werden, damit das Regenwasser zukünftig besser ablaufen kann.

Auch dies wurde beim Jour fixe an den betreffenden Stellen markiert.

Abschließend müssen diese Stellen auch noch mit der Dichtschlämme überzogen werden.


Wer die letzten Tage an der Kirche vorbeigelaufen ist, wird bemerkt haben, dass ständig Wasser das Gerüst heruntertropft. 

Da dieses bereits in nächster Zeit teilweise zurückgebaut werden soll, und die Steinmetzarbeiten im oberen Turnbereich abgeschlossen sind, werden der gesamte obere Turmbereich und der Turmhelm gründlich mit einem Hochdruckreiniger abgestrahlt.

Alle Oberflächen werden gereinigt und von Staub befreit.

Somit kann unser Kirchturm schon bald wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Wer die letzten Tage an der Kirche vorbeigelaufen ist, wird bemerkt haben, dass ständig Wasser das Gerüst heruntertropft.

Da dieses bereits in nächster Zeit teilweise zurückgebaut werden soll, und die Steinmetzarbeiten im oberen Turnbereich abgeschlossen sind, werden der gesamte obere Turmbereich und der Turmhelm gründlich mit einem Hochdruckreiniger abgestrahlt.

Alle Oberflächen werden gereinigt und von Staub befreit.

Somit kann unser Kirchturm schon bald wieder in neuem Glanz erstrahlen.


<<<  vorheriger Baubericht         nächster Baubericht  >>>