Fehler Nr. 1142 in Klasse GL_DB::db_query(String query)
Verbindungs-ID: '.3.'
Die Datenbankabfrage ist fehlgeschlagen.
Query: '.INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 25  vom  04.06.11"), page_menu=("baubericht25"), date=("2020-12-02"), time=("16:27:56"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)").'
INSERT command denied to user 'dbo224719846'@'82.165.86.243' for table 'kirche_counter'
 
/kunden/homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 25  vom  04.06.11"), page_menu=("baubericht25"), date=("2020-12-02"), time=("16:27:56"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 25  vom  04.06.11"), page_menu=("baubericht25"), date=("2020-12-02"), time=("16:27:56"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))2: /homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5
Zeile: 33 - Funktion: GL_Page_Kirche->startHTML()

/renovierung/baubericht.php5?Nr=25
/renovierung/baubericht.php5
/renovierung/baubericht.php5
 Die St. Ulrich Kirche Mörsch  »  Baubericht Nr. 25  vom  04.06.11   
Die St. Ulrich Kirche Mörsch

Baubericht Nr. 25  vom  04.06.11


Renovierung

Neue Säulen braucht der Turm

Heute wollen wir die Arbeiten an den Säulen am oberen Turmabschnitt näher zeigen.

Doch zunächst ein Blick auf die 4 Türmchen weiter unten...


Hier das erste, sanierte Türmchen auf m Höhe.

Es gibt Stück davon - an jeder Ecke des Turms eines.

Einen Lageplan finden Sie am Ende dieses Bauberichtes.

Hier das erste, sanierte Türmchen auf m Höhe.

Es gibt Stück davon - an jeder Ecke des Turms eines.

Einen Lageplan finden Sie am Ende dieses Bauberichtes.


Hier liegt die alte Abschlussrosette in unserer Bauhütte.
Der Stein war zu porös. Weitere 25 Jahre hätte er nicht überstanden.

Hier liegt die alte Abschlussrosette in unserer Bauhütte.
Der Stein war zu porös. Weitere 25 Jahre hätte er nicht überstanden.


Die Steinmetze fertigten eine exakte Kopie an und haben diese bereits wieder aufgesetzt.

Die Steinmetze fertigten eine exakte Kopie an und haben diese bereits wieder aufgesetzt.


Doch nun zu den Säulen:

Es gibt 8 dieser Säulen rund um die achteckige Glockenstube.
Die Säulen wurden beim Bau der Kirche 1846 - 1849 ursprünglich alle aus weißem Sandstein gefertigt.
Bei der Zerstörung der Kirche kurz vor Kriegsende 1945 wurde der Turm schwer beschädigt.

Da beim Wiederaufbau nach dem Krieg weder Sandstein noch Steinmetze zu Verfügung standen, wurden die zerstörten Säulen aus Beton nachgegossen.

Hier sehen Sie eine solche Säule. Nach über 60 Jahren sind die Stahl-Armierungen im Inneren der Betonsäulen verrostet und haben den Beton gesprengt.

Die restlichen Original-Sandsteinsäulen sind bereits stark verwittert. Dies sehen Sie detailliert im Baubericht Nr. 23

Doch nun zu den Säulen:

Es gibt 8 dieser Säulen rund um die achteckige Glockenstube.
Die Säulen wurden beim Bau der Kirche 1846 - 1849 ursprünglich alle aus weißem Sandstein gefertigt.
Bei der Zerstörung der Kirche kurz vor Kriegsende 1945 wurde der Turm schwer beschädigt.

Da beim Wiederaufbau nach dem Krieg weder Sandstein noch Steinmetze zu Verfügung standen, wurden die zerstörten Säulen aus Beton nachgegossen.

Hier sehen Sie eine solche Säule. Nach über 60 Jahren sind die Stahl-Armierungen im Inneren der Betonsäulen verrostet und haben den Beton gesprengt.

Die restlichen Original-Sandsteinsäulen sind bereits stark verwittert. Dies sehen Sie detailliert im Baubericht Nr. 23


Darum müssen alle 8 Säulen durch neue ersetzt werden.
Diese wurden in den letzten Tagen angeliefert und bereits nach oben gebracht.

Hier lagern sie nun und warten darauf verbaut zu werden.

Darum müssen alle 8 Säulen durch neue ersetzt werden.
Diese wurden in den letzten Tagen angeliefert und bereits nach oben gebracht.

Hier lagern sie nun und warten darauf verbaut zu werden.


Bei der Demontage hat man festgestellt, dass die alten Säulen abgesehen von etwas Mörtel, der größtenteils bereits rissig oder abgefallen war, nur mit Holzstiften in den tragenden Gesimsen verankert waren.

Die neuen Säulen werden nun mit rostfreien Edelstahlstangen verankert werden.

Auch solch hochwertiger Edelstahl stand den Mörschern direkt nach dem Krieg natürlich nicht zur Verfügung.
Selbst bei der ersten Außensanierung 1980/81 waren solche Materialien im Bauwesen noch nicht gebräuchlich.

Bei der Demontage hat man festgestellt, dass die alten Säulen abgesehen von etwas Mörtel, der größtenteils bereits rissig oder abgefallen war, nur mit Holzstiften in den tragenden Gesimsen verankert waren.

Die neuen Säulen werden nun mit rostfreien Edelstahlstangen verankert werden.

Auch solch hochwertiger Edelstahl stand den Mörschern direkt nach dem Krieg natürlich nicht zur Verfügung.
Selbst bei der ersten Außensanierung 1980/81 waren solche Materialien im Bauwesen noch nicht gebräuchlich.


Hier sehen Sie einen solchen originalen, jedoch stark verwitterten Gesims-Sockel.

Darunter liegt schon das neue Bauteil bereit.

Hier sehen Sie einen solchen originalen, jedoch stark verwitterten Gesims-Sockel.

Darunter liegt schon das neue Bauteil bereit.


Handwerker meißeln dann die alten Sockel aus dem Mauerwerk...

Handwerker meißeln dann die alten Sockel aus dem Mauerwerk...


... und bereiten alles vor, damit die Steinmetze die neuen Teile sicher im Mauerwerk verankern können.

... und bereiten alles vor, damit die Steinmetze die neuen Teile sicher im Mauerwerk verankern können.


Auch das untere Gesims, das die Säulen trägt, ist bereits zur Hälfte erneuert worden.

Auch das untere Gesims, das die Säulen trägt, ist bereits zur Hälfte erneuert worden.


Hier sehen Sie noch die Lage der oben abgebildeten Teile im Turm.

Im nächsten Baubericht werden wird eingehend über die Sanierung des Turmhelms berichten.

Hier sehen Sie noch die Lage der oben abgebildeten Teile im Turm.

Im nächsten Baubericht werden wird eingehend über die Sanierung des Turmhelms berichten.


<<<  vorheriger Baubericht         nächster Baubericht  >>>